Der, die, das Letzte…

Nein, es geht hier nicht darum, dass ich etwas oder jemanden furchbar finde, sondern um eine Art  „Alterserscheinung“.

Vor einigen Monaten sah sich der Gatte in unserer ( eigentlich überwiegend von mir benutzten) Küche um und sagte so etwas wie: “ Wollen wir eine neue Küche?“ Ich habe wohl ein bisschen erstaunt geguckt,  denn bis dahin hieß es immer ( wenn ich denn mal auf das Thema zu sprechen kam): Also, unsere Küche  ist super und so gut verarbeitete Schränke bekommst du nie wieder. Was war da nun passiert?  Er meinte es wirklich ernst!

Nachdem ich etwas Zeit gebraucht hatte,  um das zu realisieren,  fing ich an mich zu freuen und zu überlegen,  wie soll sie denn werden, die Neue? Wir überlegten, planten und kamen schnell darauf: wir müssen ein Küchenstudio aufsuchen, denn ich muss erst mal was sehen, nur so “ vorstellen“ ist schlecht bei mir.

Und da fiel nun relativ schnell der Satz, der mich ( immer noch) beschäftigt: “ Das wird dann wohl die  letzte Küche für uns sein!“ Ob die Aussage von uns oder vom Verkäufer kam, weiß ich gar nicht mehr,  aber der (junge) Mann bestätigte uns schnell, dass es viele Kunden „in unserem Alter“ gebe, die eben mit dieser Aussage kämen : das wird jetzt unsere letzte Küche!

So hatte ich die Angelegenheit noch gar nicht betrachtet. Aber, wenn man nun ehrlich ist: es wird wohl so sein. Die „alte“ Küche begleitet uns nun so ca. 30 Jahre und in weiteren 30 Jahren bin ich so ca. über 90!!!!  Ähm, da wird der Wunsch nach einer Küche wohl nicht mehr vordringlich sein.

Und das lãsst sich auf viele Lebensbereiche ausdehnen: wann kaufe ich das letzte Auto, die letzte Waschmaschine, ach, ich weiß nicht was noch alles! So “ Altersgedanken“ kommen natürlich schon ab und zu, aber ist eigentlich auch Quatsch,  schließlich weiß keiner, wie lange er noch irgendwas braucht.

Und so ein bisschen „altersgerechter“ ist sie ja auch geworden: die Arbeitsfläche etwas höher und somit rückenfreundlicher,  alle Unterschränke mit Auszügen, Oberschränke teilweise mit Motor zum Öffnen und LED-Leuchten in die Böden der Oberschränke eingebaut – das ist supertoll – dimmbar und Warm -oder Kaltlicht einstellbar -alles per Fernbedienung!

Wir sind sehr begeistert von unserer „letzten“ Küche!! Und die Planung und Betreung durch ein inhabergeführtes Küchenstudio  war zu unserer vollsten Zufriedenheit und hat unsere Überzeugung bestätigt, dass es besser ist , den lokalen Handel zu unterstützen, als bei irgendwelchen Filialketten , die sich mit verwirrenden Angeboten überschlagen, letztendlich doch unzufrieden zu sein.

Und wenn ich nun koche oder backe, freue ich mich sehr über viele Verbesserungen und natürlich auch über die gelungenen Optik! Und vielleicht in Zukunft noch die eine oder andere “ letzte“ Anschaffung!

Traut euch an die Dinge, die euch persönlich wichtig sind!

Herzliche Grüsse,

Renate